01 Sep 2015

Einstellung ohne Auflage nach Vorwurf der Strafvereitelung

Liebe Unioner, manchmal kann man schneller bestraft werden, als man denkt. Ein Mitglied der Eisernen Hilfe hat sich an mich gewandt, nachdem er einen Strafbefehl mit einer beträchtlich zu zahlenden Geldstrafe erhalten hat. Hintergrund war ganz einfach, dass hier anlässlich eines Fußballspiels Bild- und Videoaufnahmen gefertigt worden sind. Da rund um das Fußballspiel Geschehnisse zu verzeichnen waren,.. weiter →

08 Jul 2015

Auswärts bei St.Pauli

Liebe Unioner, anlässlich des Auswärtsspieles bei St. Pauli im Oktober letzten Jahres gab es mehrere Vorfälle, so auch den an der Gaststätte „Klick“, in der sich überwiegend unsere SV-ler aufgehalten haben. Ich habe hier einen der Betroffenen, gegen den ein Ermittlungsverfahren eröffnet wurde, vertreten. Nach entsprechender Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Hamburg wird das Verfahren.. weiter →

09 Jun 2015

Freispruch nach Anklage wegen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz

Im Zusammenhang mit den Vorkommnissen beim Auswärtsspiel in Bochum am 14. Dezember 2013 ist ein Mitglied der Eisernen Hilfe angeklagt worden wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, sich vermummt zu haben. Tatsächlich war auf einem Foto der Polizei eine Person zu erkennen, die vermummt war. Da bereits im Stadium des Ermittlungsverfahrens zu erkennen.. weiter →

21 Apr 2015

Abgeschlossene Fälle

Dresden: Elfjähriges Mädchen körperlich durchsucht und abfotografiert Hannover: Teilweise Datenlöschung erreicht Hannover: Schmerzensgeld für Busfahrt nach Braunschweig Hannover: Freispruch nach Derby-Verfahren weiter →

26 Mrz 2015

Anwerbungsversuch des Verfassungsschutzes in der Fanszene des 1. FC Union Berlin

Wenn man an V-Männer denkt, dann schießt einem sofort der NSU Prozess in den Kopf oder das NPD Verbotsverfahren. Nüchtern betrachtet, ist ein V-Mann eine Person, die der Polizei Hinweise zur Verhinderung und Aufklärung von extremistischen Straftaten liefert und deren Identität von der auftraggebenden Ermittlungsbehörde geheim gehalten wird. Sie sollte entweder berufsbedingt (Taxifahrer und Gastwirte.. weiter →

03 Mrz 2015

Abgeschlossene Fälle in Hannover, Kaiserslautern, Rostock und Dresden

Hannover: Einstellungen im ersten „Derby-Verfahren“ Heute wurde vor dem Amtsgericht Hannover das erste „Pyrotechnik-Verfahren“ wegen des Spiels gegen Eintracht Braunschweig im November 2013 verhandelt. Die Anklage lautete auf versuchte gefährliche Körperverletzung. [weiterlesen] Kaiserslautern: Gericht stellt Verfahren wegen Tragens von „FCK CPS“-Shirt ein Nachdem es im Sommer vergangenen Jahres durch Polizeibeamte immer wieder zu Anzeigen gegen FCK-Fans wegen.. weiter →

13 Feb 2015

Freispruch nach Anklage wegen Raubes

Die Anklagen wegen Raubes sind ja regelmäßig darum besonders gefährlich, weil hier, soweit es zu einer Verurteilung kommt, erhebliche Strafen drohen. Ein Mitglied unseres Vereins wurde wegen Raubes angeklagt, wobei sich schon während der Bearbeitung der Angelegenheit zeigte, dass hier nur sehr mangelhafte Ermittlungsarbeit der Polizei geleistet wurde. Dies war insbesondere daraus zu erkennen, dass eine.. weiter →

13 Jan 2015

Zweimal Einstellung erreicht

Immer wieder geht es in der Praxis um Vorwürfe zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz. Im nachfolgend geschilderten Fall wurde einem Mitglied vorgeworfen, anlässlich einer Auswärtsfahrt aus einem in den Bahnhof einfahrenden Zug eine gezündete Leuchtfackel herausgeworfen zu haben. Die Leuchtfackel wurde später sichergestellt. Da sie nicht über das erforderliche Prüfzeichen des Bundesamtes für Materialforschung verfügte,.. weiter →

10 Apr 2014

Auswärtsfahrt Köln 23. Februar 2013

Es ist nun ziemlich genau ein Jahr her, dass auf der Auswärtsfahrt nach Köln knapp 90 mitfahrende Fans vor dem Stadion nach einer Auseinandersetzung mit Kölner Fans für mehrere Stunden in Gewahrsam genommen und ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet wurde. Einen der Betroffenen habe ich vertreten und nach wiederholten Bemühungen erreicht, dass die Ermittlungen vorangetrieben.. weiter →

30 Dez 2013

Polizeibeamte sagen manchmal doch nicht die Wahrheit

Ich habe in der letzten Woche einen Hauptverhandlungstermin für einen von mir vertretenen Fan des 1. FC Union Berlin wahrgenommen. Mein Mandant war angeklagt wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung. Er hatte bereits einen Strafbefehl erhalten mit einer Strafe von 140 Tagessätzen zu je 30,00 €, also eine Geldstrafe von insgesamt 4.200,00 €. Nachdem er mich.. weiter →