01 Aug 2018

Presseschau 01. August 2018

Rot-Schwarze-Hilfe: Zermürbungstaktik des Freistaats Bayern nach Schlagstockeinsatz geht auf „Nachdem klar war, dass Martina keinerlei Begründung für einen Schlagstockeinsatz gegen sie gesetzt hatte, (es wurde auch kein Beamter ermittelt, der einen Schlag für berechtigt abgegeben geltend machte) wandte sie sich an den Freistaat und forderte Schadensersatz und Schmerzensgeld. Beides wurde ihr über Jahre hinweg unter Verweis.. weiter →